Foto Highlights aus Italien – Fotoparade 2/2018

Fotoparade Italien 2018

Schon wieder geht ein reiselustiges Jahr zu Ende. Und wenn ich mir 2018 so ansehe, dann war da doch einiges los. Schon im Januar ist nämlich ein kleiner Traum wahr geworden: Ich bin nach Paris gezogen. Und dann ist das erste Halbjahr so sehr gerast, dass ich auf einmal in meiner letzten Vorlesung saß. Umso langsamer verflog dann natürlich die Zeit beim Schreiben meiner Masterarbeit…

An dieser Stelle ein Hoch auf die wunderbaren Pariser Cafés mit Internetzugang und die unzähligen tartes au citron, denen ich bestimmt noch einen eigenen Artikel widmen werde.

Im September ging es dann von Paris direkt nach Süddeutschland und auf einen Camping-Roadtrip über Österreich weiter nach Italien bis zum Gardasee. Zur Abschlussprüfung hieß es Ende September dann ab nach Frankfurt-Oder und auf einen Abstecher nach Polen. Anfang Dezember zog es mich dann nochmal für ein paar Tage nach Bulgarien und zu Weihnachten natürlich zurück nach Köln.

Und jetzt halte ich mein Masterzeugnis bereits in den Händen und bin gespannt, wohin es mich im neuen Jahr verschlagen wird. Da ist es ja nun fast schon zur Tradition geworden, die Fotoparade von Erkunde die Welt zu nutzen, um ein paar Foto Highlights des letzten Halbjahres noch einmal Revue passieren zu lassen. Da ich Paris und dem Balkan bereits eigene Fotoparaden gewidmet habe, gibt es diesmal meine schönsten Fotos aus Italien auf dem Weg zum Gardasee.

Die vorgegebenen Kategorien für die Fotoparade lauten dieses Mal:

  • Abstrakt
  • Aussicht
  • Krasse Sache
  • Landschaft
  • Rot
  • Tierisch
  • Schönstes Foto

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, am Ende noch ein paar weitere Fotos hinzuzufügen. Es gibt also jede Menge Südtirol und Gardasee Inspiration für euch. Damit wünsche ich euch also wieder viel Spaß bei meinem fotografischen Rückblick und ein wundervolles Jahr 2019!

Abstrakt

Der türkisblaue Tennosee in Italien
Der türkisblaue Tennosee

Für die erste Kategorie habe ich das abstrakte Farbspiel des Tennosees ausgewählt. Der nur einen Viertel Quadratkilometer kleine Lago di Tenno ist sozusagen der kleine Bruder des 12 Kilometer entfernen Gardasees. Der kleine Bergsee besticht somit zwar nicht durch seine Größe, jedoch umso mehr durch sein intensiv türkisblau leuchtendes Wasser. Diese besondere Farbe verdankt er hauptsächlich dem ungewöhnlich weißen Gestein auf seinem Grund. Dadurch spiegeln sich nämlich die vielen grünen Bäume am Ufer sowie das Blau des Himmels auf einzigartige Weise auf der Wasseroberfläche, wodurch ein fast magisches Farbspiel erzeugt wird. Die Einheimischen nennen den Tennosee deshalb auch Lago Azurro, den blauen See.

Um die besondere Farbgebung noch deutlicher hervorzuheben, habe ich die Aufnahme mit einem Graufilter und Langzeitbelichtung gemacht.

Aussicht

Aussicht auf die Zugspitze
Aussicht auf den Blindsee und die Zugspitze

Direkt an der Fernpassroute bietet sich diese überwältigende Aussicht auf den smaragdgrünen Blindsee und (bei wolkenlosem Himmel) auf die Zugspitze. Seinen Namen verdankt der See der Tatsache, dass er keinen Oberflächenabfluss besitzt und somit ein Blindsee ist. Am südlichen Teil des Sees führt die Fernpassstraße vorbei, die vom Fernpass kommend in Richtung Norden über den Lermooser Tunnel nach Lermoos führt. Wenn ihr diese grandiose Aussicht nicht verpassen wollt, solltet ihr also unbedingt eine kleine Pause am „Zugspitzblick“ einlegen.

Krasse Sache

Der Kirchturm im Reschensee
Der Kirchturm im Reschensee

Eine „krasse Sache“ zeigt auf jeden Fall diese Aufnahme vom Kirchturm im Reschensee. Viele von euch werden das märchenhafte Wahrzeichen des Vinschgau bestimmt zumindest schon von Postkarten kennen. Leider ist die Geschichte vom berühmten Turm im See aber nicht ganz so idyllisch, wie es heute scheint. Denn der wundersame Kirchturm, der aus dem Reschensee ragt, ist Mahnmal einer verantwortungslosen See-Stauung kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Hunderte Familien aus Graun und Reschen verloren dadurch ihre Existenz, 677 Hektar wurden einfach überflutet.

Somit ist der alte Kirchturm im Reschensee nicht nur ein besonderes Postkartenmotiv sondern wichtiger Zeitzeuge eines tragischen Ereignisses.

Landschaft

Der Ledrosee in Italien
Der Ledrosee

Mein liebstes Landschaftsfoto habe ich aufgrund der ungewöhnlichen Perspektive gewählt. Es zeigt noch einen kleinen Bruder vom großen Gardasee, nämlich den Ledrosee. Der Lago die Ledro liegt zwischen dem Gardasee und dem Idrosee am Ostende des vom Palvico-Bergbach gebildeten Tals Valle di Ledro und zwar 600 Meter über dem Gardasee. Mit seinem tiefblauen Wasser und der Naturbelassenheit ist auch er jeden Fall einen Abstecher wert.

Rot

Bruschetta in Italien
Bruschetta

Bei der Kategorie „Rot“ musste ich natürlich sofort an die saftigen roten, italienischen Tomaten denken. Zwischen Pizza, Pasta, pur und den unzähligen leckeren anderen Varianten habe ich mich für dieses schmackhafte Foto von selbst gemachter Bruschetta entschieden. Njammi!

Tierisch

Schwanen Familie auf dem Gardasee
Schwanen Familie auf dem Gardasee

Für die Kategorie „tierisch“ kam eigentlich nur diese Aufnahme in Frage. Am Gardasee trieb zu unserer Reisezeit nämlich diese putzige Schwanenfamilie ihr Unwesen. Die kleinen Schwanenküken waren einfach zu süß und haben auch für mancherlei Aufregung gesorgt. Auf dem tiefblauen Wasser kommt die weiße Spiegelung auf jeden Fall besonders gut zur Geltung, weshalb dies mein Lieblingsbild aus der tierischen Kategorie ist.

Immer in Begleitung der wachsamen Mutter bin ich dem kleinen Nachwuchs natürlich nur mit dem Teleobjektiv so nah gekommen.

Schönstes Foto

Fahrradtour auf's Stilfser Joch
Fahrradtour auf’s Stilfser Joch

Auch dieses Mal habe ich bei der Wahl meines schönsten Fotos vor allem nach besonders schönen Momenten gesucht und habe auch gar nicht lange entscheiden müssen. Die Wahl fiel schließlich ganz klar auf diese Aufnahme von meinem Bruder auf seinem Mountainbike auf dem Weg zum Passo dello Stelvio, dem Stilfser Joch. Als „Königin der Passstraßen“ wird das Joch zwischen Südtirol und der Schweiz gerne bezeichnet und ist besonders bei Rennradfahrern sehr beliebt. Von Prad bis zur Passhöhe Stilfser Joch sind es ganze 48 nummerierte Kehren und 25 Kilometer immer bergauf bis auf 2765 Meter. Mit dem Fahrrad eine echt stolze Leistung, die es festzuhalten gilt. Daher ist diese Momentaufnahme zum Abschluss des Jahres mein „schönstes Foto“.

Zusätzliche Lieblingsfotos auf dem Weg zum Gardasee

Wolkenverhangener Sonnenuntergang am Gardasee
Wolkenverhangener Sonnenuntergang am Gardasee
Leerer Steg am Gardasee in Italien
Leerer Steg am Gardasee
Die Stadt Meran in Südtirol
Die Stadt Meran in Südtirol
Kleines Feenhaus am Gardasee
Kleines Feenhaus am Gardasee

Noch mehr Inspirationen und Rückblicke

Das war’s auch schon mit meiner kleinen aber feinen Auswahl der schönsten Fotos des letzten Halbjahres aus Italien. Wie immer hoffe ich natürlich, dass euch die Fotos gefallen und euch vielleicht auch ein bisschen Reiseinspiration bieten. Wenn ihr noch nicht genug habt, findet ihr bei Erkunde die Welt noch unendlich viele schöne weitere Beiträge in der Übersicht.

Besonders gut gefallen haben mir dieses Mal zum Beispiel die Fotos von:

  • Hinter dem Horizont: Gigantische Dünen, endlose Schotterpisten und aufregende Tiersichtungen in Namibia
  • Etappen-Wandern: Wanderfotos aus Südtirol, der Mecklenburgischen Seenplatte, der Lüneburger Heide, von der Mosel, dem Harz, dem Berchtesgadener Land und auch vom Gardasee
  • Trip to the Planet: Fotos Highlights von der Alta Via del Sale, Kärnten, Slowenien und Kroatien und dem Seebad Warnemünde
  • Anwolf: Die schönsten Fotos und Geschichten aus dem Harz
  • Tausend fremde Orte: Lieblingsfotos aus Vietnam, Kambodscha und Thailand

Welches Foto ist euer Favorit? Ich bin gespannt auf eure Kommentare! 

Einen guten Rutsch in 2019!

Eure Jessi 

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

  1. Einen sehr schönen und erfrischenden Blog hat du da! Gefällt mir richtig gut, wie natürlich auch deine Fotos aus Italien. Dein schönstes Foto hat direkt Erinnerungen geweckt, Vor über 30 Jahren bin ich damals auch mit meinem Bruder auf meinem klapprigen „Rennrad“ von Deutschland nach Italien und dabei über das Timmelsjoch gefahren. Ganz oben auf über 2500 m haben wir gezeltet – unvergessen! Sehr gerne habe ich dich in meinem Beitrag zur Fotoparade verlinkt: https://anwolf.blog/2019/01/01/meine-7-schoensten-fotos-aus-dem-harz-fotoparade-2-2018/

    Gute Reise noch und viele Grüße!
    Andrea

    1. Lieben Dank Dir, Andrea!
      Wow, das Timmelsjoch ist auch eine starke Leistung. Das Zelten da oben ist bestimmt eine unvergessliche Erinnerung. Aber auch deine Foto Highlights aus dem Harz sind richtig schön geworden, da muss ich auch unbedingt mal hin.

      Beste Grüße,
      Jessi

  2. Liebe Jessi,
    das ist ein toller Beitrag zur Fotoparade. Das Landschaftsbild ist wirklich gelungen. Am besten gefällt mir das Bild von Meran… ich würde mein Arbeitszimmer gerne dagegen eintauschen. Ach ja, und bei der Bruschetta habe ich mich dabei erwischt, dass ich geschluckt habe… 🙂
    Liebe Grüße
    Verena

  3. Hallo Jessi,

    ein wunderschöner Blog und eine tolle Fotoauswahl. Das ist echt mein Ding, die schönen Bilder aus Südtirol und vom Gardasee… ZUm Stilfser Joch will ich auch bald mal, herrlich!

    Liebe Grüße
    Romy

  4. Liebe Jessi,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag zur Fotoparade. Dein Beitrag und auch die Bildauswahl haben mir so gut gefallen, dass ich dich direkt bei mir im Beitrag verlinkt habe.
    Auf ein tolles Reisejahr 2019 – mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Hallo Jenny,
      nichts zu danken! Schön, dass dir mein Beitrag so gut gefallen hat und herzlichen Dank für die Verlinkung. Ich werde direkt auch mal bei deiner Fotoauswahl vorbei schauen.
      Beste Grüße,
      Jessi

  5. Liebe Jessi, sehr gelungene Fotos hast du ausgewählt, Mir gefallen der Kirchturm, die Schwanenmutter (die ganz eindeutig lacht ;)) und das Feenhaus ganz besonders gut. An Meran habe ich nur noch ganz verschwommene Erinnerungen, das schaue ich mir vielleicht in 2019 mal wieder an.
    Beste Grüße
    Simone

  6. Liebe Jessica,
    da hast du im letzten Jahr genau die Gegend erkundet, die ich dann doch aus Zeitmangel von unserer Sommer-Riadtrip-Route gestrichen habe. Aber wenn ich mir die kleinen Geschwister des Gardasees so ansehe, werde ich den Besuch mal nachholen. Die sehen ja beide traumhaft schön aus. Überhaupt: Sehr tolle Bilder!
    Liebe Grüße
    Angela

    1. Hallo Angela,
      Danke Dir! Schade, dass Du den Gardasee streichen musstest, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. 😀
      Ich kann dir die Gegend auf jeden Fall auch im Früh- oder Spätsommer sehr empfehlen.

      Beste Grüße,
      Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Lens & Feather. Made with love by Jessica Baum.